SSC’90 mit spontanem Testwettkampf im Gartenhallenbad

An diesem Wochenende stand im Wettkampfkalender des SSC‘90 ursprünglich der 5. Offene Int. Stadtwerke-Cup in Hamm. Dieser musste Anfang der Woche aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens kurzfristig abgesagt werden, wofür wir als Verein vollstes Verständnis haben. Um das wochenlange Training, welches genau auf dieses Wochenende gerichtet war, nicht im Sande verlaufen zu lassen, plante Cheftrainer Kai Schirmer kurzerhand einen eigenen Wettkampf im Gartenhallenbad. In Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Schloß Holte-Stukenbrock war es spontan möglich, den spontanen „SSC-Wettkampf“ durchzuführen. Bei diesem schwammen die Schwimmer*innen der Leistungssport Mannschaft jeweils eine Strecke unter Wettkampfbedingungen, inklusive Wettkampfanzüge und Kampfrichter Corstiaan de Vlaming.

Wie erfolgreich die spontane Leistungsüberprüfung tatsächlich war, zeigt sich an der enormen Anzahl an Bestzeiten. Bei 16 Starts stiegen die Schwimmer*innen mit insgesamt 10! Bestzeiten aus dem Wasser, welche von der gesamten Mannschaft frenetisch bejubelt wurden. Auch die Tatsache, dass teils schon sehr nah an alte Bestzeiten herangeschwommen werden konnte, welche bei großen Wettkämpfen wie Deutschen Meisterschaften oder der 2. Bundeliga geschwommen wurden, zeigt, dass das Training bei der gesamten Mannschaft anschlägt, was auf ein erfolgreiches nächstes Jahr hoffen lässt.

Am Ende bedanken wir uns bei den Stadtwerken Schloss Holte-Stukenbrock für die Spontaneität und bei Corstiaan de Vlaming für den Kampfrichtereinsatz.

Jetzt geht der Blick Richtung Jahresabschluss, die 100×100, welche dieses Jahr wieder schwimmend im Hallenbad stattfinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.